[2012-03-18] Pro-Musica Plakette nach Elmshorn

Ausgezeichnet für Gott!

Pro-Musica Plakette, Verleihung an den Posaunenchor Elmshorn im März 2012

Für den März diesen Jahres kündigte sich in unserer Stadt Elmshorn ein musikalisches Festival-Ereignis an: Es sollten die bundesweit regelmäßig stattfindenden „Tage der Musik“ zu uns kommen. So allgemein hat man als Posaunenchor damit ja nicht unbedingt gleich etwas zu tun. Als wir darüber mehr erfuhren, wurden wir jedoch hellhörig, denn es geht um Ehrungen, die der Bundespräsident für langjähriger Ehrenarbeit im musikalischen Bereich vergibt, und das ist schließlich ja auch „unser Ding“.

Es gibt allerdings die Hürde, dass nur Chöre/Ensembles mit mehr als 100 Jahren auf dem Buckel sich um eine Plaketten-Verleihung bewerben können. Aber warum sollten wir als christliche Gruppe dies nicht auch hierbei deutlich machen können … verlieren kann man nichts. Nachdem in mühevoller Kleinarbeit alle geforderten Unterlagen und Bestätigungen des langwierigen Wirkens eingereicht waren, kam eine spannende Phase des Wartens. Genau an Heiligabend 2011 erreichte uns dann die freudige Nachricht, dass wir im zentralen Festakt der Veranstaltung ausgezeichnet werden sollten … was für eine Freude!

„Nacht der Musik“ in St. Nikolai in Elmshorn im September 2011

Neben vielen bemerkenswerten Darbietungen verschiedenster Ensembles und Chöre in unserer Stadt, nahmen wir zwei Auftrittstermine war: Zum einen war ein ökumenischer Gottesdienst in der Stadtkirche St. Nikolai vorgesehen; das war natürlich die Vorlage für uns. So meldeten wir uns dazu an und waren zusammen mit der Kantorei für die musikalische Gestaltung zuständig. Zum anderen konnten wir in der „Nacht der Musik“ den Besuchern in 30 Minuten einen durchaus typischen Querschnitt durch die Posaunenchor-Literatur darbieten, in dem möglichst viele Stilrichtungen berücksichtigt wurden: So ging es von „Bach“ über „Wilm“ zu neuerem Liedgut.

Aus dem Gnadauer Posaunenbund heraus ist das nach unserem Kenntnisstand eine Premiere, bislang wurden Posaunenchöre aus anderen Werken ausgezeichnet; das muss aber nicht der einzige Fall bleiben. Wir können jedem über 100 Jahre alten Posaunenchor dazu nur Mut machen. Salz der Welt? Ja, aber nicht: Licht unter dem Scheffel. Tragen wir unser Lob Gottes heraus: Gott zur Ehre, uns zur Freude!


Erschienen im bläserruf 2012-03 beim Gnadauer Posaunenbund e. V.
Text und Fotos: Andreas Krause | Posaunenchor Elmshorn | Verein Christlicher Posaunenchöre | Landesverband Nordmark im Gnadauer Posaunenbund e. V.

Veröffentlicht in Aktionen, Verband und verschlagwortet mit , .